Spenden an das Casa Cainelui können nicht weiter geleitet werden, da es sich um ein Privatkonto von Romulus Sale handelt, ein Konto für das Casa Cainelui gibt es nicht derzeit.


Wir haben Spendengelder, die nach Beendigung des Projektes eingegangen sind, in Unterstützung für die Hunde im Casa Cainelui eingesetzt: Photovoltaiganlage und dringend benötigte med. Versorgung und Operationen von Hunden aus dem Casa Cainelui, die hier in Pflegestellen leben.


Wer das Casa Cainelui weiter unterstützen möchte, wendet sich bitte an Romulus Sale oder an die Ansprechpartner der HP des Casa Cainelui.


 

"Wir müssen der Wandel sein, den wir in der Welt zu sehen wünschen“ (Gandhi)

Wer sich verändert, wächst daran!

Unser Team blickt auf drei anstrengende aber auch erfahrungsreiche Jahre im Casa Cainelui zurück. Es gab Höhen und Tiefen, Tränen und Freude - und wir können sagen, das hier mit viel Unterstützung durch Helfer und Spender ein gutes und auch nachhaltiges Ergebnis für die Lebensqualität der Hunde erreicht wurde.

Alles begann vor 3 Jahren mit Romulus Sale, 300 Hunden auf einem großen, provisorischen umzäunten Platz. Auch PerspekTIERisch gab neben anderen Vereinen das Versprechen, Romulus' Hunden ein besseres Leben zu ermöglichen und darüber hinaus das Elend der Streuner auf den Straßen Timisoaras zu bekämpfen.

Voller Stolz blicken wir, PerspekTIERisch e.V, nachweislich auf Geldspenden über die unglaubliche Summe von 200.000€ zurück, die allein durch EUCH dem Casa zu Gute gekommen sind - wir sagen von ganzem Herzen DANKE!

Wir konnten maßgeblich dazu beitragen, dass mehr als 200 Hunde aus der ehemaligen Tötungsstation gerettet wurden, über 350 Hunde in ein neues Zuhause ziehen konnten, sowie 20 Tonnen Futter zur Versorgung bereitgestellt wurden. Die Lebensqualität der Hunde in den Zwingern stieg durch Ausläufe, adäquate Stromversorgung (Photovoltaik) und Lagerhallen. Auch ein weiterer Meilenstein ist in den letzten Zügen: das Klinikum, indem die Hunde kostengünstig vor Ort versorgt werden sollen und gleichzeitig die Voraussetzung für Kastrationsprojekte der Straßenhunde schafft. Auf diesem Fundament sind wir frohen Mutes, dass weitere und vorhandene Unterstützer den Tieren auch langfristig eine adäquate Versorgung bieten können.

Unser Blick ist nun auf die Zukunft gerichtet. Wir erweitern den Aktionsradius. Als Tierschutzverein stehen wir in der Pflicht, Tieren zu helfen die bisher nicht so viel Glück hatten und deren Grundversorgung bei weitem noch nicht gegeben ist. Wir erfahren durch Bestätigung, dass wir fähig sind, uns auch an Neues anzupassen und dieses weiterzuentwickeln. Das bedeutet nicht, dass unser "Herzensprojekt" Casa Cainelui abgeschlossen ist, sondern vielmehr, dass wir unsere Energie mit anderen Tieren teilen und weiter geben möchten. Auch wenn wir die Verwaltung des Casa Cainelui abgeben, stehen wir in Notsituationen den Hunden dort weiterhin zur Seite.


 

Kastrationsprojekt von Perspektierisch e.V. und Romulus Sale