Hilfe im städtischen Shelter

Warum? Gesetzlich müssen alle Straßenhunde von der Stadt eingefangen werden, welche von den Bürgern als gefährlich, aggressiv, störend empfunden/ gemeldet werden.

Diese Hunde kommen in eines der beiden Shelter. Da die Adoptionsrate von "schmutzigen Straßenhundmischlingen" in Rumänien gegen 0 geht. Im Monat verlassen nur durchschnittlich 5 Hunde das Shelter. Bei einer Stückzahl von 1.200 Hunden in den Sheltern, gibt es bereits jetzt ein massives Platzproblem. Zu viele Hunde, in zu kleinen Zwingern ist das Ergebnis. Gesetzlich dürfen diese Hunde nicht mehr frei gelassen oder umgesiedelt werden.

So stünde wegen des Platzbedarfes (14 Tagesfrist) am Ende nur die Euthanasie.

Dies geschieht aktuell NICHT und soll auch nicht zur Lösung werden. Stattdessen wollen wir Pflegestellen in Rumänien finden und die Vermittlung durch Aufklärung vor allem im eigenen Land verbessern.

Es handelt sich um sehr umgängliche, junge Hunde die eigentlich nur gefallen wollen, Menschen lieben und kennen und mit Artgenossen verträglich sind.

Außerdem gibt es fast keine schweren Krankheitsfälle und die Fütterung wird Überwacht, sodass der Ernährungszustand teilweise fast schon zu gut ist.

Wohin also mit all den tollen Hunden, wenn der Platz nur begrenzt ist...???